FOTOGRAFIN ENTHUSIASTIN MACHERIN

Ich hab‘s gerne lustig. Ich bin ein Fan von Begeisterung und Leidenschaft und bringe beides mit. Ich habe Erfahrung.

Ich bin kundenorientiert und trotzdem habe ich meinen eigenen Sinn.
Meine Devise: hoher Qualitätsanspruch, kreative Umsetzung und einfaches Nutzungsrecht.

On Location bin ich das Gegenteil von im Mittelpunkt stehend, da bist du der Star. Ich arbeite leise und bedacht, meine Füße sind schnell, mein Geist auch. Ich fiebere mit und bin gern Teil des Ganzen.
Mein Herz schlägt für Liebe, Authentizität und das ganz normale Leben.

Du bist bei mir immer richtig.

Ich bin eine Macherin und will Ergebnisse sehen, am besten in höchster Qualität. Ich will kein 0815, weder von mir noch von dir.

Ich bin neugierig und auf der Suche nach 100%, will noch mehr rausholen – trotzdem bin ich lässig und entspannt. Ich weiß genau was geht.

Mich interessieren deine Träume und ich freue mich über jede einzelne Anfrage, jede ausgesprochene Sehnsucht und jeden Wunsch.

Ich bin 1977 geboren. Ich lebe in Wien.
Für Studioaufnahmen gibt es mein Atelier in der Wachau, in Spitz an der Donau.
Ich reise leidenschaftlich gerne, rocke gerne auf Konzerten und singe gerne miserabel falsch in Karaokebars.

Und ich finde: du solltest fotografiert werden. Von mir.

mail: hallo@frausiebenhandl.at
tel: 0043 699 17210477

  • Blog_08_Andrea_und_Gilbert_102

    Schäfchenwolken in love

    OMG! Besser kann eine Hochzeit nicht sein. Traumpaar, Schäfchenwolken, top Location, supergeniale ultraentspannte Familie, megaentschleunigte Freunde und das alles ganz unkompliziert, getragen von viel Leichtigkeit.

    Ruine Hinterhaus, Spitz an der Donau – standesamtliche Hochzeit im engsten Familien- und Freundeskreis, Streichquartett.Der Papa der Braut hat frühmorgens noch den Rasen gemäht, die Schokoerdbeeren sind selbst gemacht und der Onkel hat mit Kühltaschen für die Erfrischung während der Agape gesorgt, noch Fragen? Genug der Worte, diese Bilder sagen alles.

    Blog_08_Andrea_und_Gilbert_001Blog_08_Andrea_und_Gilbert_005Blog_08_Andrea_und_Gilbert_010Blog_08_Andrea_und_Gilbert_017Blog_08_Andrea_und_Gilbert_018Blog_08_Andrea_und_Gilbert_021Blog_08_Andrea_und_Gilbert_027Blog_08_Andrea_und_Gilbert_033Blog_08_Andrea_und_Gilbert_044Blog_08_Andrea_und_Gilbert_050Blog_08_Andrea_und_Gilbert_026Blog_08_Andrea_und_Gilbert_058Blog_08_Andrea_und_Gilbert_060Blog_08_Andrea_und_Gilbert_067Blog_08_Andrea_und_Gilbert_068Blog_08_Andrea_und_Gilbert_069Blog_08_Andrea_und_Gilbert_075Blog_08_Andrea_und_Gilbert_089Blog_08_Andrea_und_Gilbert_092Blog_08_Andrea_und_Gilbert_098Blog_08_Andrea_und_Gilbert_102Blog_08_Andrea_und_Gilbert_103Blog_08_Andrea_und_Gilbert_125Blog_08_Andrea_und_Gilbert_135_neuBlog_08_Andrea_und_Gilbert_139Blog_08_Andrea_und_Gilbert_143Blog_08_Andrea_und_Gilbert_148Blog_08_Andrea_und_Gilbert_155Blog_08_Andrea_und_Gilbert_128Blog_08_Andrea_und_Gilbert_158Blog_08_Andrea_und_Gilbert_181Blog_08_Andrea_und_Gilbert_182Blog_08_Andrea_und_Gilbert_183Blog_08_Andrea_und_Gilbert_187Blog_08_Andrea_und_Gilbert_196

    open
  • Blog_07_Marille_Ernte_19

    Die Wachauer Marille

    Ich liebe Reportage. Echt jetzt, stellt euch vor ihr seid den ganzen Tag unter der Sonne, blauer Himmel, entspannte Stimmung, superfreundliche Menschen, der Schmäh rennt und zwischendurch eine frische sonnengereifte Marille – jetzt gerade vom Baum gepflückt.

    Blog_07_Marille_Image_27

    Für den Obsthof Reisinger habe ich die Marillenernte fotografiert. Franz Reisinger hat eine ziemlich aufregende Lebensgeschichte und genauso abwechslungsreich wie sein Weg hin zum Qualitätsprodukt (das er by the way in den besten Gastronomiebetrieben und Feinkostläden Europas anbietet) war auch meine Arbeit mit ihm.

    Blog_07_Marille_Image_12
    Blog_07_Marille_Ernte_47
    Blog_07_Marille_Plantage_14
    Blog_07_Marille_Ernte_08
    Blog_07_Marille_Plantage_08
    Blog_07_Marille_Ernte_07
    Blog_07_Marille_Pur_13

    Ich bin in der Wachau aufgewachsen und naja, irgendwie dachte ich, ich weiß über unsere Marille Bescheid. Weit gefehlt.

    Wiederum bestätigt sich meine Arbeitsphilosophie: Ein gutes Bild braucht Zeit. Und: nachfragen, nachfragen, nachfragen. Wie ist das mit der Marille, Franz, wieso sind deine Bäume so viel kleiner als die, die ich kenne, und was ist mit diesen roten Punkten, sind die Marillen mit den Punkten Ausschussware?
    Nein, im Gegenteil, die Punkte sind ein Qualitätsmerkmal. Das hätte ich nicht gedacht.

    Blog_07_Marille_Ware_01
    Blog_07_Marille_Ware_04
    Blog_07_Marille_Ernte_44
    Blog_07_Marille_Plantage_06
    Blog_07_Marille_Ernte_18
    Blog_07_Marille_Ernte_52
    Blog_07_Marille_Pur_15
    Blog_07_Marille_Ernte_09
    Blog_07_Marille_Image_05
    Blog_07_Marille_Ware_19

    open
  • Blog_06_Livia_Palffy_03

    Lifestyleshooting mit Livia, Wien

    Im Grunde ist es ganz einfach. Livia hat meine Portraits gesehen, mich angerufen und gesagt: So was will ich auch. Ich will kein Posing, keinen Kitsch, sondern mich, wie ich bin. Super, sag ich, mein Spezialgebiet, wann hast du Zeit?

    Blog_06_YEH_2728
    Blog_06_Livia_Palffy_05
    Blog_06_Livia_Palffy_04
    Blog_06_Livia_Palffy_07

    Für reduzierte Portraits mit urbanem Touch braucht man nicht viel, ein paar geniale Wände, schönes weiches Licht und die eine oder andere aufregende Perspektive, et voilà. Ich habe mich für das Gelände der neuen WU entschieden, es war sensationell, wie ein riesiges Tageslichtatelier, viel zu kurz war die Zeit, um alles zu nutzen – Livia, ich freue mich auf das nächste Mal.

    Blog_06_Livia_Palffy_02
    Blog_06_Livia_Palffy_06
    Blog_06_Livia_Palffy_08
    Blog_06_Livia_Palffy_01

    open
  • Blog_05_RixingerFriedrich_005

    Ein Tag mit Winzer Fritz Rixinger

    Die Rixingers setzen auf Qualität und auf Nägel mit Köpfen, nicht nur beim Wein – also, wenn schon eine neue Website und wenn schon ein neuer Folder, dann mit qualitativ hochwertigen Bildern. Das Weingut Rixinger in der Wachau hat mich für das gesamte Paket engagiert.

    Familienaufnahmen, Bilder im Weingarten und von den Weingärten, die Gästezimmer, Hof und Haus, die Weinflaschen und schöne Image-Aufnahmen.

    Blog_05_RixingerFriedrich_037
    Blog_05_RixingerFriedrich_038
    Blog_05_RixingerFriedrich_058
    Blog_05_RixingerFriedrich_001
    Blog_05_RixingerFriedrich_053
    Blog_05_RixingerFriedrich_041
    Blog_05_RixingerFriedrich_020
    Blog_05_RixingerFriedrich_019
    Blog_05_RixingerFriedrich_054
    Blog_05_RixingerFriedrich_043
    Blog_05_RixingerFriedrich_057
    Blog_05_RixingerFriedrich_062
    Blog_05_RixingerFriedrich_021

    Die Weingärten befinden sich in Spitz an der Donau in verschiedenen Lagen. Ich fragte Fritz, warum er zwischen seinen Weinstöcken nicht mäht, er erklärte mir, dass die Pflanzen bewusst gesetzt werden, um den Weinstöcken mehr Nährstoffe zukommen zu lassen. Wieder einmal bestätigt sich mein Arbeisstil, ein gutes Bild braucht Zeit, Fragen und Antworten, erst dann ist es, wie man so schön sagt: eine runde Geschichte. Hm… Parallelen zum Winzer und seinem Wein? Ich würde sagen ja.

    Blog_05_RixingerFriedrich_031

    open
  • Blog_04_Brotbacken_MartinaSiebenhandl_Neopan_07

    … der Bäcker hat gerufen

    Als ich damals meine Ausbildung zur Fotografin begann, habe ich noch Analog fotografiert, viel schwarz-weiß, Filme selber entwickeln, Bilder in der Dunkelkammer belichten und dann händisch entwickeln. Mit dem Pinsel retuschieren.

    Vor ein paar Wochen ergab es sich, dass ein paar Freunde beschlossen Brot zu backen und zwar unter der Anleitung unseres großen Backmeisters Mike (der mittlerweile seine Leidenschaft zum Beruf gemacht hat und bei Joseph Brot arbeitet) und ich war mit meiner Kamera und meinen Mehlfingern mitten drin.

    Blog_04_Brotbacken_MartinaSiebenhandl_Ilford_12A
    Blog_04_Brotbacken_MartinaSiebenhandl_Ilford_09A

    Mit der Fotografie in der Freizeit ist das bei mir so eine eigene Geschichte, digital artet das in Arbeit aus und mein Anspruch ist dann derselbe wie im Business. Also beschloss ich: privat nur mehr analog zu fotografieren und zwar viel schwarz-weiß und das mit meiner allerersten Kamera, einer mechanischen Minolta Sekor. Es war herrlich, ich war wie im siebten Fotografinnenhimmel.

    Blog_04_Brotbacken_MartinaSiebenhandl_Ilford_17A
    Blog_04_Brotbacken_MartinaSiebenhandl_Neopan_07
    Blog_04_Brotbacken_MartinaSiebenhandl_Neopan_08
    Blog_04_Brotbacken_MartinaSiebenhandl_Neopan_11
    Blog_04_Brotbacken_MartinaSiebenhandl_Neopan_12
    Blog_04_Brotbacken_MartinaSiebenhandl_Neopan_20
    Blog_04_Brotbacken_MartinaSiebenhandl_Neopan_18
    Blog_04_Brotbacken_MartinaSiebenhandl_Neopan_19

    Ich habe mit einem Ilford 1600 und einem Neopan 4000 fotografiert, alles unterbelichtet und dann gepushed. Das Ergebnis ist atemberaubend. Die Objektive haben eine viel schönere Vignettierung als die modernen Linsen, viel sanfter und für diese Art von Aufnahmen geradezu perfekt.

    open
  • Blog_03_Astrid_und_Alex_032

    Hochzeit im eigenen Weingut

    Traumhaftes Septemberlicht, Paarserie über den Dächern Weißenkirchens inmitten der Weingärten, Trauung im eigenen Weingut, Blumen der Gärtnerei Hick und Hochzeitstafel beim hervorragenden Holzapfel in Joching – Herz, was willst du mehr?

    Astrid und Alex haben alles selbst gestaltet, die gesamte Hochzeit ist getragen von ihrem Vintagestyle und der ganz besonderen, individuellen Note. Das Paarshooting haben wir vor der Zeremonie gemacht, die Beiden wollten unkonventionelle Bilder, nur nichts klassisches, das ist uns absolut gelungen.

    Blog_03_Astrid_und_Alex_005
    Blog_03_Astrid_und_Alex_009
    Blog_03_Astrid_und_Alex_016
    Blog_03_Astrid_und_Alex_018
    Blog_03_Astrid_und_Alex_027
    Blog_03_Astrid_und_Alex_028
    Blog_03_Astrid_und_Alex_029
    Blog_03_Astrid_und_Alex_032
    Blog_03_Astrid_und_Alex_034
    Blog_03_Astrid_und_Alex_036
    Blog_03_Astrid_und_Alex_039
    Blog_03_Astrid_und_Alex_041
    Blog_03_Astrid_und_Alex_042
    Blog_03_Astrid_und_Alex_042
    Blog_03_Astrid_und_Alex_049
    Blog_03_Astrid_und_Alex_051

    Während der Trauung flossen die Tränen in Strömen, ein Traum für jede Fotografin. Die Zeremonie war im eigenen Weingut unter einem Pavillion, der halbe Ort kam zum Gratulieren. Die Atmosphäre war super entspannt, es war richtig schön.

    Blog_03_Astrid_und_Alex_053
    Blog_03_Astrid_und_Alex_054
    Blog_03_Astrid_und_Alex_055
    Blog_03_Astrid_und_Alex_071
    Blog_03_Astrid_und_Alex_079
    Blog_03_Astrid_und_Alex_089
    Blog_03_Astrid_und_Alex_092
    Blog_03_Astrid_und_Alex_098
    Blog_03_Astrid_und_Alex_102
    Blog_03_Astrid_und_Alex_115
    Blog_03_Astrid_und_Alex_121
    Blog_03_Astrid_und_Alex_127
    Blog_03_Astrid_und_Alex_128
    Blog_03_Astrid_und_Alex_137

    Den Garten ihres Weinguts haben wir für Familien- und Freundeaufnahmen genutzt, ich musste mich sozusagen nur um 360 Grad drehen und hatte alle Motive, und Szenarien an einem Ort, als Hintergrund schimmern immer wieder die Gäste und dieser herrliche Apfelbaum durch.

    Blog_03_Astrid_und_Alex_191
    Blog_03_Astrid_und_Alex_194
    Blog_03_Astrid_und_Alex_200
    Blog_03_Astrid_und_Alex_221
    Blog_03_Astrid_und_Alex_240
    Blog_03_Astrid_und_Alex_249
    Blog_03_Astrid_und_Alex_259

    Als schönen Abschluss hier das allererste Bild unseres Shootings: ein Panorama, zusammengestellt aus über 20 Einzelaufnahmen. Danke, ihr Lieben, fürs ruhig stehen bleiben – es hat sich gelohnt.

    Blog_03_Astrid_und_Alex_000

    open
  • Blog_02_Familie_Bobby_026

    Bobby

    Selbstverständlich waren alle meine Freunde zum Eröffnungsfest meines Ateliers in der Wachau eingeladen, aber Bobby, Uschi und Jörg haben es damals nicht geschafft, und so kam es, dass ich kein Bild von den dreien hatte. Also beschlossen wir kurzerhand: wir machen ein Familienshooting – Uschi, Jörg und Bobby.

    Blog_02_Familie_Bobby_021

    Mir persönlich gefällt im Studio der Stil “weiß auf weiß” sehr gut – es ist auch technisch eine Herausforderung, man muss sehr genau sein und das Licht präzise setzen. Ich mag das, und Uschi und Jörg waren auch für eine klare Linie und einen reduzierten Stil zu begeistern. Die Devise hieß: nur kein Kitsch und Bobby soll im Vordergrund stehen.

    Blog_02_Familie_Bobby_027
    Blog_02_Familie_Bobby_025
    Blog_02_Familie_Bobby_026
    Blog_02_Familie_Bobby_022
    Blog_02_Familie_Bobby_023
    Blog_02_Familie_Bobby_015
    Blog_02_Familie_Bobby_016.jpg
    Blog_02_Familie_Bobby_041
    Blog_02_Familie_Bobby_038
    Blog_02_Familie_Bobby_034

    open
  • Blog_01_Eroeffnung_714

    Frau Siebenhandl eröffnet

    … eigentlich begann alles in einem Sommer im Hof von Freunden. Lachen, barfuß, guter Wein, feine Stimmung, tolle Menschen. Ein alter Bekannter kommt vorbei und sagt: Hey, voll gut, dass ich dich treffe, ich wollte dich fragen, ob du unsere Hochzeit fotografierst.

    Blog_01_Nella_und_Armin_098

    Dann war die Hochzeit. Ich war damals noch 40 Std. als Grafikdesignerin und Fotografin angestellt. Für mich war die Hochzeit von Armin und Nella ein einmaliges Event.
    Falsch gedacht. Es kam nämlich ganz anders.
    Die Bilder haben für sich selbst gesprochen und das eine führte zum anderen. Als mich das nächste Paar fragte und dann das nächste und dann das nächste dachte ich: hey wow – ich glaube, mein Stil ist echt gefragt …

    … und so ist das wohl mit den guten Geschichten, die passieren ganz von alleine.
    Ich habe gekündigt und mein Unternehmen gegründet.

    Und dann gab es da noch meine Liebe zur Studiofotografie, die Leidenschaft für Licht und die Möglichkeit ganz anders mit Licht zu arbeiten als “on location” – und weil der Maler und Tapezierer nebenan seinen Mietvertrag nicht verlängert hat, gibt es jetzt mein Atelier in der Wachau.
    Zugreifen statt warten. Tun statt überlegen.

    FotoPano 02

    Nächtelanges Renovieren, von der Leiter fallen, hunderte Liter Tränen (ich übertreibe), zerschundene Knie, taube Fingerkuppen, tausende Entscheidungen, Lachen bis zum Bauchweh (manchmal aus Verzweiflung), leidenschaftliche Vorfreude – und dann war es so weit – ERÖFFNUNG.

    Ist es so wie ich es mir vorgestellt habe? Nein. Es ist besser.

    Blog_01_PanoStudioEingerichtet

    open

#FOLLOWFRAUSIEBENHANDL

Kontakt und Impressum:

Martina Siebenhandl
Gumpendorferstraße
1060 Wien

Hauptstraße
3620 Spitz a. d. Donau

Tel: +43 699 17210477
Mail: hallo@frausiebenhandl.at

UID: ATU65937739

Termin nach Vereinbarung

© Text: Martina Siebenhandl, Christian Sova
© Bild von Frau Siebenhandl: Joseph Krpelan

Allgemeine Geschäftsbedingungen





Bitte geben Sie einen Text ein.
Bitte geben Sie Ihren Namen ein.
Bitte geben Sie eine korrekte Telefonnummer ein.
Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail ein.
Design und Entwicklung PeeledPixel